Von Ebene 1 blickt man in die heutige Eifel. Man sieht das gewohnte Bild einer vom Mensch genutzten Kulturlandschaft. Wie aber sah die natürliche Eifel zu einer Zeit aus, als der Mensch noch Teil des "Ökosystems Eifel" war? Welche Böden, welches Klima sorgten hier für eine eigene, artenreiche Flora und Fauna?

Landschaft: Eifelblick

Die Eifel ist für viele Menschen eine Naturlandschaft. Sie scheint weniger vom Menschen überformt zu sein als andere Naturräume in Deutschland. Natürliche Faktoren wie Boden, Wasser, Klima, Pflanzen und Tiere bestimmen ihr Landschaftsbild. Die Eifel gehört zu den deutschen Mittelgebirgen. Sie besteht aus einer Reihe von Landschaften: Raue Hochflächen und Berge, Vulkankegel und Maare, Moore und dichte Wälder, tief eingekerbte Täler, Bäche und Flüsse.

Das heutige Bild der Eifellandschaft ist aber auch das Ergebnis einer menschlichen Kulturleistung, die erst vor 7.000 Jahren begann.