Der GAV berichtet:
Hier berichtet der Verein ständig über Neuigkeiten aus der Landeskunde – von Grabungen und Funden, von Forschungen und Ergebnissen, von Neuzugängen und Restaurierungen und von Nachrichten aus dem Archiv, dem Museum und der Bibliothek.
    

Neue Veröffentlichungen von Mitgliedern des GAV:

Im Buchhandel oder bei den Autoren zu erwerben!

Die Zeichen stehen auf Sturm

Dr. Wolfgang Zäck

Klimageschichte(n) rund um die Eifel

Jahrhundertstürme, Flutkatastrophen, Klimawandel – Schlagworte des 21. Jahrhunderts.
Haben nicht schon immer Wetter- und Klimaphänomene den Weg des Menschen durch die Geschichte gesäumt?
Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich der Meteorologe, Lehrer und zweiter Vorsitzender des GAV.

Ausgehend von einer allgemeinen wissenschaftlichen Theorie sucht er nach Literaturfragmenten, Tagebüchern, Zeitungsartikeln und Bilddokumenten, die sich mit den Auswirkungen des Klimas in der Eifel und der rheinischen Mittelgebirgsregion beschäftigen.
Auch im Brauchtum haben Klimafaktoren ihre Spuren hinterlassen, sei es in den Bauernregeln, der Genovefalegende oder in den Mythen der geheimnisvollen vorgeschichtlichen Erdwerke.

Zeitsprünge!

Ein neues Buch im Sutton-Verlag


Mayen erlebte im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert einen enormen Aufschwung. Vor allem die expandierende Basaltlava-Industrie verwandelte den traditionell von Handwerk und Landwirtschaft geprägten Ort in eine prosperierende Stadt des Handels und Gewerbes. Sowohl die wirtschaftlichen Umbrüche als auch die schweren Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges und der Wiederaufbau in der Nachkriegszeit veränderten das historisch gewachsene Stadtbild nachhaltig.

Hans Schüller, Vorsitzender des Geschichts- & Altertumsvereins, zeigt aus dem einzigartigen Fotobestand des Stadtarchivs 55 seltene historische Ansichten von markanten Punkten und Sehenswürdigkeiten Mayens. Den Bildern aus der Zeit von etwa 1890 bis 1945 stellt er aktuelle Farbfotos gegenüber. Beim Vergleich der alten und neuen Aufnahmen von Gebäuden, Plätzen und Straßenzügen wird deutlich, wie sehr sich Mayen in den vergangenen rund 100 Jahren verändert hat. Kenntnisreich erläutert, zeigen die Bildpaare Wandel und Kontinuität im Stadtbild, gewähren spannende Einblicke in die jüngere Mayener Geschichte und laden zum Erinnern und Wiederentdecken ein.

(Siehe auch Pressebericht des Sutton-Verlags)