Die Vorträge des GAV waren früher als sogenannte »Mitgliederversammlungen« eine reine Vereinssache. Heute richtet sich die Vortragsreihe als offenes Angebot allgemein an ein landeskundlich interessiertes Publikum.

Seit 1990 werden die Vorträge mitten im Eifelmuseum - »Museums-Vorträge« - veranstaltet. Meistens stehen sechs Themen pro Jahr auf dem Programm. Sie finden in der Regel donnerstags, 20 Uhr, im Foyer des Eifelmuseums (Ebene 0) statt; der Eintritt ist frei.

Außerordentlich erfolgreich waren diese im letzten Jahr. Über 500 Zuhörer konnten begrüßt werden.

Im ersten Halbjahr 2018 erwarten uns wieder drei interessante Vorträge.

 

 

 

Nächster Vortrag:

Donnerstag, 15. März 2018

Eifelmuseum, Foyer, 20 Uhr
Eintritt frei

Schätze aus dem Schoß der Eifel – Von Eifeler Blei-Erzen,
ihrer Entstehung und ihrer Verwendung

Norbert Knauf, Besucherbergwerk »Grube Wohlfahrt«, Hellenthal

Abb.: Abbaustrecke in der »Grube Wohlfahrt« bei Hellenthal


Schon im ausgehenden Mittelalter sind Bleierze aus der Eifel hoch begehrt. Dabei waren die Vorkommen im Nordwesten der Eifel ergiebiger als die im Südosten. Auch standen in den beiden Bereichen unterschiedliche Erzqualitäten an, die auf die jeweilig unterschiedlichen Bildungsbedingungen zurückzuführen sind.Im Vortrag werden diese Unterschiede am Beispiel von Erzgruben bei Mayen, Hellenthal und Mechernich vorgestellt und manch Wissenswertes und auch Verblüffendes über die unterschiedliche Verwendung Eifeler Bleierze berichtet. Unter anderem gibt eine »virtuelle Grubenfahrt« Einblick in die Arbeitswelt der Bergleute im 19. Jh. und lässt den Betrachter den Zauber der Eifeler Untertagewelt und die Pracht der mineralischen Bildungen erleben.     Abb. Text: Abbaustrecke in der »Grube Wohlfahrt« bei Hellenthal.