Die Vorträge des GAV waren früher als sogenannte »Mitgliederversammlungen« eine reine Vereinssache. Heute richtet sich die Vortragsreihe als offenes Angebot allgemein an ein landeskundlich interessiertes Publikum.

Seit 1990 werden die Vorträge mitten im Eifelmuseum - »Museums-Vorträge« - veranstaltet. Meistens stehen sechs Themen pro Jahr auf dem Programm. Sie finden in der Regel donnerstags, 20 Uhr, im Foyer des Eifelmuseums (Ebene 0) statt; der Eintritt ist frei.

Außerordentlich erfolgreich waren diese im letzten Jahr. Ca. 460 Zuhörer konnten begrüßt werden.

Nächster Vortrag:

Donnerstag, 6. April 2017

Eifelmuseum, Foyer, 20 Uhr

Baseball, Pancake und Prohibition am Rhein
Die Amerikanische Besatzung 1918–1923

Dr. Kai-Michael Sprenger

In unserer Erinnerungskultur ist heutzutage kaum präsent, dass auch nach dem Ende des Ersten Weltkrieges weite Gebiete von Trier bis Koblenz bis 1923 eine eigene amerikanische Besatzungszone bildeten. Dabei markierten diese vier Jahre Besatzungszeit eine durchaus prägende Zeitspanne. Sie waren nicht nur politisch und wirtschaftlich bedeutsam, sondern hinterließen sowohl sozialhistorische als auch kultur- und mentalitätshistorische Spuren in Rheinland-Pfalz. Mit den Doughboys, den Teigjungs, wie die amerikanischen Soldaten umgangssprachlich auch genannt wurden, kamen Jazz, Baseball, Boxkämpfe, Kaugummi, Hamburger, Pancakes und Horseshows und auch Coca Cola an den Rhein.